UPCOMING EVENTS
-leer-
mehr Termine...

USER LOGIN
Benutzer:
Passwort:
immer eingeloggt bleiben
Passwort verloren?
Startseite

Willkommen...
Aktuelles

Kategorie
allepartypressehomepagesonstiges
Seite Nr.
<<<...192021222324>>>

Kino für's Ohr

Am Montag, den 09.01.2006 - und dann wieder jeden Montag Abend um 18.30 - gibt's wieder "Kino für's Ohr"!

Bei Tee und Gebäck machen wir es uns im OJO-Café gemütlich und hören Hörbücher und Hörspiele... Lust?! - Hör' einfach mal rein!

Ansprechpartner: Klaus Fink, Tel.: 02206-80338

06.01.2006, 14:15 - Klaus - - nach oben

Bogenschießen

Auch im neuen Jahr wieder...

Wir treffen uns immer sonntags ab 13.00 in der OJO zum traditionenellen Bogenschießen!!!


Material vorhanden, Kosten: Keine

Ansprechpartner: Klaus Fink oder Kamil Ras, Tel.: 02206-80338
06.01.2006, 14:07 - Klaus - - nach oben

Kürzungen sind beschlossen

Wir alle haben gekämpft wie die Löwen - leider konnten wir die Kürzungen in der OJO am Ende doch nicht verhindern - aber wir haben es wenigstens versucht!!!

In der Ratssitzung am 14.12. haben über hundert Jugendliche und viele betroffene erwachsene Bürger Overaths von ihrem demokratisches Recht Gebrauch gemacht, gegen die Kürzungen in der OJO zu protestieren und für den Erhalt der bisherigen Förderung gekämpft. Am Ende war es ein denkbar knappes Abstimmungsergebnis - aber leider hat es nicht gereicht. Die Kürzungen wurden beschlossen und die Enttäuschung darüber ist natürlich groß - aber auch das gehört zur Demokratie. Man hat das Recht seine Meinung zu sagen, aber man muss ein Abstimmungsergebnis respektieren - auch dann, wenn man eine andere Meinung vertritt.

Wir bedanken uns vor allem bei den vielen Jugendlichen und Erwachsenen, die uns bei der Ratssitzung durch ihre Anwesenheit und ihre Redebeiträge unterstützt haben. Ebenso bedanken wir uns für die schriftliche Protestnote des Paul-Klee-Gymnasiums und den Zuspruch und die Hilfe vieler betroffener Eltern.

Zum Schluß noch eines: In allen Diskussionen zum Thema Kürzungen in der OJO haben wir immer wieder betont, dass unser Protest absolut friedfertig und demokratisch verlaufen muss und wir jede Form von Ausschreitung oder Gewalt aufs Schärfste verurteilen.

Am Donnerstag, den 15.12.05 in der Zeit zwischen 17.00 Uhr und 19.00 Uhr wurden am PKW des Jugendamtleiters zwei Reifen zerstochen! Wir können uns das nicht vorstellen - aber sollte diese Tat in irgendeinem Zusammenhang mit unseren Protesten stehen wäre das wirklich furchtbar!!!

Wir fordern deshalb jeden, der hierüber etwas weiß, oder vielleicht sogar etwas beobachtet hat auf, sich in der OJO zu melden und uns darüber zu berichten.


weitere Informationen und Berichte zum Thema Kürzungen
16.12.2005, 15:12 - Klaus - - nach oben